Allgemein

Blogparade: 27 Fakten über mich.

Verrate so viele Dinge über dich, wie du an Lebensjahren vorzuweisen hast, d.h. bist du gerade 24, dann wären 25 Fakten über dich. Die ursprüngliche Blogparade ist von StylePeacock. Ich wurde allerdings inspiriert von Meine Traumgeburt

 

IMG_1112

 

Ich bin 27 Jahre alt (Was für ein FAKT, wusstet ihr dennoch nicht oder?) Langsam realisiere ich, dass wenn Jugendliche über ‚alte Menschen‘ sprechen, ich gemeint sein könnte. Also hier: 27 Fakten über mich.

 

 

  1. URNATURÆN ist eine Kombination aus Urnaturen (Urnatur) und Æ (A und E. Das sind mein Mann und Ich) es hat also eine sehr persönliche Bedeutung.
  2. Menschen sprechen zu 99% meinen Vornamen falsch aus, oder merken ihn sich falsch. Ganz oft dabei: Alina, Aileen oder Alice. Richtig wäre Aline (ohne e gesprochen).
  3. Oft denke ich darüber nach: Warum ich überhaupt blogge und ich habe mindestens (gefühlte) 1000 unveröffentlichte und unfertige Einträge. Manchmal frage ich mich, ob das wirklich wichtig ist, was ich da so vertexte. Vom Mond aus betrachtet, meistens ja nicht. Aber der Sinn des Lebens ist: LEBEN. Just do it, kommt mir dann oft in den Sinn.
  4. Ich hinterfrage Dinge generell und leidenschaftlich. Versuche allerdings keinen Starrblick zu entwickeln.
  5. Ich fotografiere mittlerweile seit 10 Jahren, auch leidenschaftlich.
  6. Ich bin Team #coffeeinthemorning mit Xucker und Hafersahne.
  7. Wir leben vegan. Warum eigentlich? Das führt jetzt zu weit, andermal. Ich selbst lebe seit 2008 vegan, somit seit 8 Jahren inzwischen (Wow, wie die Zeit vergeht.) Für die Kinder: Mit der Option es immer selbst entscheiden zu dürfen, wenn sie vor der Wahl stehen. Wusstet ihr eh schon oder?
  8. Ich bzw. wir sind seit 2013 verheiratet und unsere Söhne sind im Februar 2014 und April 2015 geboren. Sie haben einen Altersunterschied von 14 Monaten.
  9. Wir ‚betreuen‘ unsere Kinder selbst, und arbeiten dennoch beide.
  10. Wir leben den Versuch der GFK in Kombination mit unerzogen und laissez-faire. Widerspricht sich? Finden wir nicht.
  11. Aktuell versuchen wir die Bahnen in deschooling oder zumindest unschooling zu lenken. Wie das in der Praxis aussehen wird, in einem Land wo Unterrichtspflicht besteht, weiss ich noch nicht.
  12. Ich habe erst durch eine nicht erfolgreiche Stillbeziehung, zu einer erfolgreichen langzeit Stillbeziehung gefunden.
  13. Ich lebte mein Leben lang auf dem Dorf bzw. Kleinstadt. Ich fühle mich in Großstädten, oft wie eine Maus im Labyrinth. Ich lerne aber immer mehr, mit dieser Reizüberflutung umzugehen, und sehe es manchmal sogar als Ausgleich zum ruhigen Landleben an. Dort zu wohnen kann ich mir aber nicht vorstellen.
  14. Selbstbestimmt ist hier so einiges, ganz einfach weil es nicht anders geht, wenn man seine Kinder als gleichwertig (nicht gleichberechtigt) ansieht.
  15. Meine beste Freundin ist meine Mutter und mein bester Freund mein Mann. Ich habe keinen echten Freundeskreis, nur Bekanntschaften. Ich bin in meinem Leben zu oft (15-20x?) umgezogen. Um echte Freundschaften auf Dauer halten zu können, müsste ich an einem Ort verwurzeln. Genau DAS, empfinde ich für sehr wichtig (auch für meine Kinder) und versuche so bald wie nur möglich diesen Ort zu finden.
  16. In der Zeit vor den Kindern bin ich: Auf Metal Festivals gereist und war eigentlich so ziemlich jedes Wochenende unterwegs. Es war immer etwas los. Ich vermisse es nicht. Na gut, manchmal. Aber nur in abgeschwächter Form.
  17. Beruflich? Ungelernt. Ich habe in der Pflege gearbeitet und gejobbt. Das hat Vor und Nachteile, denn ich bin beruflich nicht gebunden und kann jetzt hoffentlich mein Hobby zum Beruf machen. Anfangsjahre sind keine Herrenjahre –  trifft wohl eher zu, denn das Leben ist mein Lehrer.
  18. Ich bin mit wenig aufgewachsen, und möchte diese Werte weitergeben. Weniger Material, mehr (selbst & oder bewusst) sein.
  19. Ich habe keinen Führerschein. Manchmal sehr anstrengend, aber es hält FIT.
  20. Ich hege insgeheim den Wunsch: Den Beruf der Doula/Hebamme zu erlernen, aus starkem persönlichem Interesse und um die selbstbestimmte Geburtskultur zu stärken. Irgendetwas hält mich aber davon ab, es wird die Intuition sein. Sie täuschte mich nie, deshalb konzentriere ich mich auf andere Dinge und belasse es beim privat erworbenen Wissen und Erfahrung. Belese mich dennoch weiterhin gerne und ausgiebig.
  21. Ich hasse es zu spät zu kommen, ich stehe morgens lieber 1-2 Stunden vorher auf. Eigentlich Quatsch oder? Jemand sagte mal zu mir: ‚You’re so german, man‘. Und das Ganze obwohl ich in der Schule regelmäßig zu spät kam, weil ich Schule schrecklich fand. Dieses zwanghafte lernen von Dingen, die mich nicht interessierten.
  22. Ich habe erst durch meine Kinder herausgefunden, dass ich weder ein geduldiger noch ein ruhiger Mensch war. Aber jetzt auf dem besten Weg dort hin bin, DURCH SIE. (Im Vergleich mit anderen Menschen, bin ich dennoch sehr ruhig.)
  23.  Eigentlich, liebe ich lange Haare. Meine Frisur ist nur ein Kompromiss. Dieser Hormonhaushalt ist zum verzweifeln.
  24. Die Natur um mich herum gibt mir immer wieder Kraft, langweilt mich nie, hält mich fest, holt mich aus dem Alltagstrott.
  25. 99% meiner Kleidung und die der Kinder ist Second-Hand Kleidung, aus Überzeugung.
  26. Ja, ich habe auch Streifen.
  27. Ich frage mich ernsthaft wieso ich diese Fakts geschrieben habe.

 

Bis Bald und schreibt eure FAKTS auf, bin wirklich sehr gespannt!

 

Advertisements

5 Kommentare zu „Blogparade: 27 Fakten über mich.

  1. Haha bei Punkt 23 musste ich lachen 🙂 Hab mir die Haare wieder wachsen lassen und überlege mir gerade, auch hormonbedingt, wie ich sie mir schneide 😉
    Greets Cao

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s