Öko · Fairfashion · Fashion · Gudrun Sjödén · http://schemas.google.com/blogger/2008/kind#post · Leinenstoff · Make-up · Muttilook · Naturkosmetik

Zwischen FAIRFASHION & H&M Zombie – Muttilook – Wo ist mein Stil geblieben?

VORWORT
Was ist der Mutti-Look?
Der Begriff Mutti-Look klingt abwertend, dabei ist er nicht so gemeint. Der Mutti-Look richtet sich halt nur an seinen Bedürfnissen ähnlich wie ein Party-Look oder ein Business-Look. Der Mutti-Look ist vor allem praktisch und bequem: die typische Jeans und T-Shirt Kombi. Dazu flache Schuhe, die bei Bedarf auch gegen Gummistiefel ausgetauscht werden können. Die Jacke ist bevorzugt wind- und wetterfest. Die Frisur praktisch (entweder kurz oder lang im Zopf), das Make-Up dezent (wenn überhaupt). Kaum eine Mutter – egal wie stylisch sie vor der Schwangerschaft war – schafft es dem Look zu umgehen. Eine Mutter hat nun mal erst einmal andere Prioritäten und es nicht nur natürlich sondern auch gut so, dass der Fokus zuerst auf dem Kind liegt. Leider fragt man sich aber nach 2 Jahren schnell „wo ist mein Stil geblieben? Ich war doch immer so cool / lässig / elegant / feminin.
Wieso man dem Mutti-Look verfällt, selbst wenn man es nicht will.

Es fängt bereits in der Schwangerschaft an. Sobald man Umstandsmode kaufen will, sieht man schnell, dass die meiste Umstandsmode eher schlicht ist und auf bequem und praktisch ausgelegt ist. Selbst wer viel sucht: junge, stylische Umstandsmode ist rar. Zudem ist Umstandsmode deutlich teurer als reguläre Mode und so kann man nicht so leicht seinem Stil treu bleiben. Wer dann noch anfängt die Kosten für Babyausstattung und eventuell größere Wohnung/Auto etc zusammen zu rechnen, plus geringeres Einkommen in der Elternzeit, der spart gerade hier gerne mal. Also passt man sich ans Angebot an und investiert in ein paar Basics: Zwei Umstandsjeans und ein paar Umstandstops – der Anfang des schlichten Mutti-Looks. (diekleider.de)


F A I R  F A S H I O N?
Gerade als Mutter, macht man sich etwas mehr Gedanken über die Kleidung der Kinder. Woher stammt das Zeug? Welches Material? Welche Qualität? Das habe ich inzwischen auch für meinen Kleiderschrank übernommen, auch wenn es nicht immer 100% Fair und Giftfrei geht. Siehe: Warum ich auf toxische Kleidung verzichte. Ich versuche nach und nach vieles auszumisten und durch gute Kleidungsstücke zu ersetzen. Ein wichtiger Punkt dabei ist: Ich kaufe zu 99,9% SECOND HAND. Das schont den Geldbeutel und ist nachhaltig! Ich verstehe also unter FAIRFASHION nicht nur FAIRTRADE, sondern auch nachhaltigkeit – indem man es gebraucht kauft. Vor allem aber, sind dann auch giftige Stoffe (falls vorhanden) ausgewaschen. Ich versuche gezielt Marken zu meiden die sich grün waschen auch GREENWASHING genannt. Dazu gehören H&M, C&A, ZARA, MANGO usw.


Wo kaufst du ein?
Na, im Second-Hand Lädchen. Augen aufhalten und googeln! Wenn ich sowieso schon in einer bestimmten Stadt bin, verbinde ich das meistens. Sowohl Kinder Second-Hand als auch für Erwachsene. Ich liebe es einfach durch die Läden zu huschen und Vintage, Designer und Einzelstücke zu ergattern – für wenig Geld! Wer will schon Kleidung von der Stange? Die Fashionvictims und Designer betitelt diese bereits zynisch als ‚Basic Bitches‚ & ‚H&M Zombie‚.

Kinderflohmarkt in Kindergärten und Schulen und Nachtflohmarkt für Erwachsene. Inzwischen gehe ich dort aber sehr ungern und nur noch selten hin, ich mag dieses gedränge und gehandel an den Tischen überhaupt nicht.

Online sprich Ebay und Ebaykleinanzeigen. Da habe ich schon sehr viele Kleidungsstücke günstig ersteigert, günstiger als ich dachte. Aber gewonnen ist gewonnen.
 
   L O O K  N O. I
GUDRUN  SJÖDÉN

Gudrun Sjödén Tshirt von Ebay für 10€ ca.
Gudrun Sjödén Rock von Ebay für 10-15€ ca.

 

 
L O O K  N O. II  
 
Marke eher unwichtig, da SECOND HAND und Leinenstoff. Ich LIEBE Leinenstoff. Fühlt sich einfach natürlich und locker an. Preis: Onlineauktion für nur 5 €

 

 

Q U I C K  M O M B I E   M A K E U P 

Die Zeit ist rar –  also nur kurz ein bisschen Farbe auf die Lippen (Terra Naturi Nr.10 Light Bronze – die Eigenmarke von Müller)  und volle Wimpern (Alterra Sensational Definition) That’s it. Drogerie Naturkosmetik, kein High-End. Ich will hier natürlich nicht gleich mein ganzes Pulver verschießen. ; – )

SCHLUSSWORT 

 GARNICHT SO ÖKÖ?
 
Gudrun Sjödén läßt allerdings nicht in den berüchtigten, ausbeuterischen Nähfabriken, den sogenannten Blood & Sweat Shops fertigen. Stattdessen stehen bei Gudrun Sjödén meist kleinere, noch traditionell handwerklich arbeitende Familienwerkstätten unter Vertrag, die schon sehr lange für uns arbeiten. Gudrun Sjödén setzt auf sehr langfristige Lieferverträge und Geschäftsbeziehungen: jahrelange persönliche Kontakte und eine genaue Kenntnis des Umfeldes schaffen Vertrauen.  Obwohl Gudrun Sjödén kein ausgesprochenes Öko-, sondern ein Design-Label ist, ist schon seit 1993 eine Öko-Linie fester Bestandteil jeder Kollektionen. Heute stellen ökologische oder umweltfreundliche Materialien in den Kollektionen von Gudrun Sjödén bereits einen Kollektionsanteil von über 60% dar, Tendenz steigend. Die ökologischen Materialien werden von international anerkannten, unabhängigen Kontroll- und Zertifizierungsunternehmen überwacht und nach GOTS (Global Organic Textile Standard) zertifiziert: von Control Union oder der IMO, dem Schweizer Institut für Marktökologie. Gudrun-Kundinnen treffen Ihre umweltfreundliche Modeauswahl ganz unkompliziert mit den Blätter-Symbolen, die im Katalog neben den entsprechenden Produkten abgebildet sind. Daran läßt sich der Grad der Umweltfreundlichkeit mit einem Blick ablesen. Das 3-Blätter-Symbol tragen Kleidungsstücke aus 100% Öko-Baumwolle
Wirklich nachhaltig ist, seinen Stil zu finden oder gefunden zu haben, Dinge so lange zu tragen bis sie auseinander fallen – da hat Gudrun Sjöden einfach mal recht. Das ist Stil! (definitions-sache.de)
Ps: Das ist mein erster Beitrag dieser Art. Ich versuche hier BRANDS zu erwähnen die ich selbst (moralisch) vertreten kann. Es wird nicht immer den Standards aller entsprechen können. Falls Ihr Wünsche habt – oder Marken kennt die ich testen sollte, schreibt mir hier einen Kommentar. Ich bin immer auf der Suche nach INSPIRATION, insbesondere was bezahlbare Naturkosmetik und Mode angeht. Bis zum nächsten Beitrag.
Advertisements

4 Kommentare zu „Zwischen FAIRFASHION & H&M Zombie – Muttilook – Wo ist mein Stil geblieben?

  1. Was ist mit Hess Natur? 100% fair, viel öko, vieles bezahlbar (zumindest deutlich günstiger als Gudrun Sjöden), gute Qualität – und auch second hand gut zu bekommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s