beispiel und liebe · erziehung · gewaltfreie kommunikation · http://schemas.google.com/blogger/2008/kind#post · laissez faire · physik von beziehung · unerzogen

Unerzogen – Eine Lebenseinstellung? Worte sind Fenster oder sie sind Mauern.

 Unerzogen, was ist eigentlich?

Es bedeutet situationsbedingt authentisch und ehrlich zu reagieren, anstatt starre Regeln anzuwenden (..) Und dann eben auch akzeptieren, wenn der kleine Mensch nicht will, möchte oder kann. – freiefamilie.de
Erziehung ist Beispiel und Liebe – sonst nichts.
Friedrich Wilhelm August Fröbel (1782 – 1852)
Das ist wohl das ‚Leichte‘ und auch das Schöne an der unerzogen Philosophie. Beispiel und Liebe, SONST NICHTS? Richtig.  Wenn da nicht meine eigenen Erziehung wäre. Ich merke es fast täglich, wie ich mich selbst neu programmieren muss, damit mir dieser Umgang überhaupt möglich ist. Ich bin nicht perfekt, ich bin selbst in diesem Eltern-Kind Machtkonstrukt groß geworden, welches ich erst Stück für Stück ablegen kann. Ich möchte dieses Gefühl des ausgeliefert seins, nicht weitergeben. Gleichermaßen halte ich mich nicht gern an vorgegebene Konstrukte oder (Erziehungs) Ideologien. Es geschieht aus der Intuition heraus. Es wird ganz sicher viele Eltern geben die unerzogen (oder eine Mischung aus Laissez-Faire und unerzogen)  bereits praktizieren, ohne es zu wissen. So würde ich unseren Alltag auch beschreiben. Ich bin fast davon überzeugt, dass es ein ganz natürliches Verhalten ist. Es uns aber irgendwann abhanden gekommen ist, abtrainiert wurde, die eigene Erziehung zu mächtig/autoritär war, die Gesellschaftszwänge zu stark sind. Es bedeutet die eigenen übernommenen Glaubsansätze zu hinterfragen. Es geht nicht darum perfekt zu sein. Es geht darum Verantwortung für unser TUN zu übernehmen.

Gute Eltern?
  
Kinder lieben ihre Eltern, das bekommen die Eltern gratis bei der Geburt. Aber Erziehung geht nicht um Liebe! Erziehung geht darum: Können die Kinder gesund aufwachsen und sich selber lieben? Und das sollten Eltern lernen, den Kindern vorzuleben! Und Kinder leben sehr gerne mit nicht perfekten Eltern zusammen!” Ich muss wie ein Mensch reden und nicht wie ein Diktator – Jesper Juul

Wäre es nicht schrecklich befreiend, wenn man diese Ganzen selbstauferlegten Regeln einfach mal beiseite lässt? Diese dauerhafte Erpressung? Diese ständigen diskreditierende Worte?
“Alle Babys sind gut, können dies selber jedoch nur erfahren durch Widerspiegelung, durch die Art, wie sie behandelt werden. Es gibt keine andere lebensfähige Art des Selbstgefühls für einen Menschen, alle anderen Arten des Fühlens sind als Grundlage für Wohlbefinden unge-eignet. Ohne diese Überzeugung ist ein Mensch, welchen Alters auch immer, verkrüppelt durch Mangel an Vertrauen, an vollem Selbstgefühl, an Spontanität und Würde.” Jean Liedloff

 Gewaltfreie Kommunikation
» Ich fühle mich so verurteilt von deinen Worten,
ich fühle mich so abgewertet und weggeschickt,
bevor ich gehe, muss ich noch wissen,
hast du das wirklich so gemeint?
Bevor ich meine Selbstverteidigung erreichte,
bevor ich aus Verletzung und Angst heraus sprechen,
bevor ich diese Mauer aus Worten baue,
sage mir, habe ich richtig gehört?
Worte sind Fenster oder sie sind Mauern,
sie verurteilen uns oder sprechen uns frei.
Wenn ich spreche und wenn ich zuhöre,
Licht der Liebe, scheine durch mich hindurch.
Es gibt Dinge, die ich sagen muss,
Dinge, die mir so viel bedeuten.
Wenn sie durch meine Worte nicht klar werden,
hilfst du mir, mich freizusprechen?
Wenn es so schien, als würde ich dich niedermachen,
wenn du den Eindruck hattest, du wärst mir egal,
versuch‘ doch bitte, durch meine Worte hindurch zu hören
bis zu den Gefühlen, die wir gemeinsam haben. «

( Ruth Bebermeyer )

Weiterführende Links: Die es inzwischen wirklich zahlreich gibt. Ich kann das Rad natürlich nicht neu erfinden. Jeder stößt auf dieses Thema an einem gewissen Punkt. Aber ich hoffe, es regt mal wieder zum (mit und) Nachdenken an. ‚Erzieht‘ Ihr euch auch noch selbst? Schreibt mir (hier auf dem Blog) gerne einen Kommentar.


Warum Konsequenz nichts mit Sicherheit zu tun hat 

Unerzogen, was bedeutet das? 

Gewaltfreie Kommunikation (GFK) mit Kindern

Auf Erziehung verzichten von Öko-Hippie-Rabenmütter

Erziehungstil erhöht Mobbing-Risiko für Kinder 

Gewaltfreie Kommunikation: Eine Sprache des Lebens 

Auf den Spuren des Glücks: Das Kontinuum-Konzept im westlichen Alltag – Zum bedürfnisorientierten, respektvollen und gleichwürdigen Umgang mit dem Kind  

Homage an Jean Liedloff ; Vom Richtigsein oder – das Kontinuum 

Worin unterscheidet sich unerzogen von Laissez-faire? 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s